RSPO & REACH

  • Labor_kl
    Forschung in einem der weltweit modernsten Kerzenlaboratorien.

    Neues Mitglied im FONAP

    Logo_FONAP_Palme_lrWir sind jetzt Mitglied im FONAP, dem Forum Nachhaltiges Palmöl.

    Das Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) ist ein Zusammenschluss aus Unternehmen, Verbänden und Nichtregierungsorganisationen, um gemeinsam tragfähige Lösungen für die Verbesserung der Praktiken im Palmölsektor zu erarbeiten.

    Ziel des „Forums Nachhaltiges Palmöl“ ist es, den Anteil von segregiertem zertifiziertem Palmöl und Palmkernöl oder entsprechender Derivate im deutschen, österreichischen und Schweizer Markt signifikant zu erhöhen und möglichst schnell 100% segregiertes  zertifiziertes Palmöl und Palmkernöl für diese Märkte verfügbar zu machen.

  • Palm-Zertifizierung

    RSPO Zertifikat 1106136Seit 2010 sind wir Mitglied im RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil). Seit 2013 ist unsere größte Produktionsstätte nach den strengen Kriterien „Segregated“ zertifiziert, damit sind wir der erste Kerzenhersteller weltweit, der dieses Zertifikat trägt.

    Beim Segregated-Handelsmodell wird Palmöl von zertifizierten Plantagen von herkömmlichem Öl getrennt. Bis zum Ende der Raffination wird jede Transaktion mit RSPO-zertifiziertem Palmöl über das UTZ-Certified-Netzwerk nachverfolgt. Die Herkunft des Palmöls kann also bis zu den zertifizierten Plantagen zurückverfolgt werden. Ab der Raffinerie wird der getrennte Produktstrom dann durch eine unabhängige Zertifizierungsinstanz überprüft.

    Das versetzt uns in die Lage, zukunftsweisende Technologien mit klassischen Herstellungsverfahren zu kombinieren und durch alternative Rohstoffkomponenten einen Schritt in die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu gehen.

    Europäische Vorschriften gemäß REACH

    Aufgrund der von der EU vorgegebenen Maßnahmen im Rahmen der REACH-Verordnung haben wir die in unserer Produktion verwendeten Rohstoffe Paraffin und Palmwachs bei der zuständigen Behörde in Helsinki – ECHA – registrieren lassen.

    Darüber hinaus verwenden wir keinerlei Stoffe bei unserer Kerzenherstellung, die auf der aktuellen SVHC-Liste als Gefahrstoffe aufgeführt sind und haben außerdem von unseren Zulieferanten jeweils eine schriftliche Verpflichtungserklärung angefordert, aus der hervorgeht, daß diese Lieferanten ihrerseits die Vorschriften der REACH-Verordnung erfüllen, keine der sog. Gefahrstoffe nach SVHC verwenden und außerdem die ständige Aktualisierung dieser Liste verpflichtend beachten.